Montag, 22. Februar 2010

Die Reise beginnt...

Der Flug wurde zum Fluch, es begann schon auf dem Flughafen!
Ein neuer Check-in-Schalter wurde geöffnet und ein Kind hat
sich vor uns gedrängelt ter (war direkt hinte uns) und erstmal
die ganze 8 (in Worten: ACHT!) köpfige Familie an uns vorbei geschleust.

Der Flieger war voll!
Dies ist mit Sicherheit dem ab heute stattfindenden Streik zu schulden.
Freitag gab es noch Plätze. Wir mussten also mit einer verhassten
4er-Reihe vorlieb nehmen. Ach ja und in den Niederlanden begannen
die Ferien, so dass wir davon viele an Board hatten. Zum Beispiel
neben uns... einen etwas beleibteren Herren, der zum Einstieg
der Vorstellung ersteinmal herzlich (und stinkend) gerülpst hat!!!
Kein Witz :) Ich hatte dann etwas Angst, aber eigentlich war er
dann sehr nett. Man kommt ja zwangsläufig ins Gespräch, wenn man
aufeinander sitzt!

Marie und ihre Flugangst waren gar nicht so dramatisch wie
ich es mir vorgestellt habe. Allerdings tippe ich mal daraf, dass
sie sich auch zusammengerissen hat (auch wenn das nicht nötig ist).

Dann kamen wir endlich nach... äh... etwas unter zehn Stunden an!
Und waren wie paralysiert und ließen ersteinmal unsere Mitreisenden
aussteigen. Die hatten wir dann natürlich ALLE vor uns bei der Immigration!
Sind wir klug...

Nach der Immi ging es denn mit dem Taxi nach SoBe und in unserer
Hotel - das Century! Da bot sich ein atemberaubender Anblick der Stadt,
es war bereits dunkel!
Wir waren wirklich geschlaucht von der Reise, aber das hat entschädigt!


Im Hotel hat das einchekcen dann leider noch etwas gedauert.
Danach aber schnell gegenüber zu Starbucks, Wasser und ein Sandwich gekauft
und ab ins Bett! Jaja, soviel zum Vorsatz bin zehn durchzuhalten...
Aber es war dann schon neun. Gute Nacht MIAMI!

Jetzt ist es 5 Uhr in der früh und es regnet, mal sehen, was der Tag uns bringt!

weiter>>

Kommentare:

  1. Hi ihr Lieben!
    Ich sehe schon, ihr seid gut in eurem Hotel angekommen:-) Ich hoffe, der Flug war wenigstens ruhig, eine Viererreihe ist schon echt ätzend. Wie ist denn euer Hotel so? Hier verpasst ihr nix, es regnet, allerdings kann man den Frühling schon erahnen. Wenn ihr wieder da seid, blühen die Blumen. Was macht ihr denn heute so? Es grüßt euch eure
    L. die heute keine Kaffeepause hatte.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie schön ist Florida <- sagt der kleine Bär

    AntwortenLöschen
  3. Der Flug an sich war ruhig, bis auf ein-, zweimal kleine Turbulenzen.
    Hotel ist absolut ausreichend - Preis/Leistung unübertroffen! Keine fiesen Überraschungen wie eine verschimmelte Dusche oder so.
    Ist halt ein denkmalgeschütztes Art-Deco-Gebäude (also alte Fenster z. B.).
    Und auf dem Plan steht heute eine Fahrt mit dem Metromover und danach mal schauen, ob eine Bootsfahrt möglich ist. Es stürmt nämlich sehr und der Wellengang ist sehr stark!

    Super dass Du mitliest, es grüßt Dich ganz herzlich die Tanja

    P.S. Wir laufen völlig glücklich durch die Straßen und freuen uns über diese geile Stadt! Es ist alles so toll und überwältigend!

    AntwortenLöschen